Oder: Schrei´ mich nicht an.

Werbung? Markenkommunikation? Das ist doch eh alles eins –  vor allem nichts anderes als auf die Brust-Trommeln, ordentlich Lautstärke zu produzieren (um im Bild zu bleiben: Brüllen), sich selbst großartig zu finden? Und irgendwelche Geschichten zu erzählen? Postfaktisches Trumpen also? Ne. Punkt.

Oder: Schrei´ mich nicht an.

Werbung? Markenkommunikation? Das ist doch eh alles eins –  vor allem nichts anderes als auf die Brust-Trommeln, ordentlich Lautstärke zu produzieren (um im Bild zu bleiben: Brüllen), sich selbst großartig zu finden? Und irgendwelche Geschichten zu erzählen? Postfaktisches Trumpen also? Ne. Punkt.

Einer gegen´s Steckenbleiben.

Oder wie Personal Development für Führungskräfte in Zeiten permanenter Veränderung funktioniert. Es gibt Kunden, die überraschen einen immer wieder. So wie Jürgen Schröder, früher GF von Stage Entertainment, heute Coach für Unternehmen und deren Führungsspitzen. Wir konnten für ihn das neue

Einer gegen´s Steckenbleiben.

Oder wie Personal Development für Führungskräfte in Zeiten permanenter Veränderung funktioniert. Es gibt Kunden, die überraschen einen immer wieder. So wie Jürgen Schröder, früher GF von Stage Entertainment, heute Coach für Unternehmen und deren Führungsspitzen. Wir konnten für ihn das neue

Auf vielfältige Anfrage …

… hier noch einmal der original Artikel zu unserer Anti-Greenwash-Kisten-Selfpromotion in der PAGE.  

Auf vielfältige Anfrage …

… hier noch einmal der original Artikel zu unserer Anti-Greenwash-Kisten-Selfpromotion in der PAGE.  

Pflicht ist Kür. Und umgekehrt.

  Es gibt nichts, was man nicht noch besser machen könnte. Jede noch so nüchterne Exceltabelle, dröge Balkengrafik, staubtrockenes Tortendiagramm hat einen interessanten Inhalt, eine spannende Geschichte, die die man nur entdecken muss. Beziehungsweise dafür sorgen, dass die mehr oder

Pflicht ist Kür. Und umgekehrt.

  Es gibt nichts, was man nicht noch besser machen könnte. Jede noch so nüchterne Exceltabelle, dröge Balkengrafik, staubtrockenes Tortendiagramm hat einen interessanten Inhalt, eine spannende Geschichte, die die man nur entdecken muss. Beziehungsweise dafür sorgen, dass die mehr oder

Unser Ding!

Bio macht Spaß. Energieeffizienz auch. Und EMAS-Zertifizierungen. DIN ISO 14001. CO2-Kompensation. Bitte? Ja, uns macht Kommunikation für Nachhaltigkeit (der Begriff ist blöd – aber gelernt) Spaß. Weil sie spannende Inhalte hat. Gute Stories erzählen kann. Von den engagierten Kunden und

Unser Ding!

Bio macht Spaß. Energieeffizienz auch. Und EMAS-Zertifizierungen. DIN ISO 14001. CO2-Kompensation. Bitte? Ja, uns macht Kommunikation für Nachhaltigkeit (der Begriff ist blöd – aber gelernt) Spaß. Weil sie spannende Inhalte hat. Gute Stories erzählen kann. Von den engagierten Kunden und

Schön. Und gut. Aber …

Neulich in Berlin: 30° Grad, samtweicher Rasen, Fröschequaken, Biobuletten, Veggiewraps und Co., Wasser satt. Ein launiger Bundespräsident als Gastgeber. Der Rahmen für die Woche der Umwelt hätte kaum angenehmer sein können. Etwa 200 Aussteller, viel Fachwissen, Hightec, Unis, Bildungsprojekte – und

Schön. Und gut. Aber …

Neulich in Berlin: 30° Grad, samtweicher Rasen, Fröschequaken, Biobuletten, Veggiewraps und Co., Wasser satt. Ein launiger Bundespräsident als Gastgeber. Der Rahmen für die Woche der Umwelt hätte kaum angenehmer sein können. Etwa 200 Aussteller, viel Fachwissen, Hightec, Unis, Bildungsprojekte – und

Umwelterklärung reloaded.

Druckfrisch und ganz grün: Die neue EMAS-Umwelterklärung  der Eversfrank Gruppe ist fertig! Mit jeder Menge Zahlen zu Energieeffizienz, Abfallreduktion, CO2- Emissionen. Neuen  Artikeln über Energiescouts, ökologische Druckfarben und das große grüne Engagment im Unternehmen. Bei aller Informationsdichte, das „Sparbuch“ ist

Umwelterklärung reloaded.

Druckfrisch und ganz grün: Die neue EMAS-Umwelterklärung  der Eversfrank Gruppe ist fertig! Mit jeder Menge Zahlen zu Energieeffizienz, Abfallreduktion, CO2- Emissionen. Neuen  Artikeln über Energiescouts, ökologische Druckfarben und das große grüne Engagment im Unternehmen. Bei aller Informationsdichte, das „Sparbuch“ ist